Parrot MAMBO – Minidrohne mit Greifer und Mini-Kanone

  • Kleine, robuste Minidrohne
  • Einfache Steuerung
  • Autopilot vorhanden
  • In 30 Minuten geladen
  • Bis zu 9 Minuten Flugzeit

Unser bestes Angebot!

99,90 € *

Versand ab 5,95 € (Gesamt: 105,85 €)
bei OTTO

ZUM SHOP

Preisvergleich - 14 Angebot(e)
Parrot Drohne »MAMBO«99,90 € *
Versand ab 5,95 € (Gesamtpreis: 105,85 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
PARROT Mambo99,99 € *
Versand ab 4,99 € (Gesamtpreis: 104,98 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Quadrocopter RtF Einsteiger, Kameraflug104,95 € *
Versand ab 0,00 € (Gesamtpreis: 104,95 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Quadrocopter RtF Einsteiger, Kameraflug104,95 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 104,95 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Quadrocopter RtF Einsteiger, Kameraflug106,61 € *
Versand ab 4,95 € (Gesamtpreis: 111,56 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot MAMBO, Drohne, schwarz106,85 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 106,85 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Quadrocopter RtF Einsteiger, Kameraflug108,83 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 108,83 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Minidrohne109,90 € *
Versand ab 4,99 € (Gesamtpreis: 114,89 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo Minidrohne115,90 € *
Versand ab 2,99 € (Gesamtpreis: 118,89 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
MAMBO119,00 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 119,00 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot MAMBO Minidrone119,99 € *
Versand ab 0,00 € (Gesamtpreis: 119,99 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot Mambo inkluive Flypad133,89 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 133,89 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
Parrot MAMBO Minidrone139,99 € *
Versand ab 0,00 € (Gesamtpreis: 139,99 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
  Aktualisiert am 25.09.2017 1:36:05

Parrot MAMBO – Eine Spielzeug-Drohne mit Fernsteuerbaren Greifer

Die Parrot MAMBO sorgt für immer neue Überraschungen. Sowohl Geschütz (Cannon) als auch Greifer (Grabber) bereiten viel Spaß und unzählige Abenteuer warten auf den Piloten. Egal ob Luftrennen, Geschicklichkeitsparcours, gewagte Manöver oder kunstvolle Akrobatik – diese Drohne begeistert einfach jeden. Die Drohne ist sehr robust und einfach bedienbar, sodass auch Anfänger gut zurechtkommen.

Wichtigsten Details im Überblick

  • Aerodynamisches Design
  • 550 mAh LiPo Akku, wieder aufladbar, 30 Minuten Ladezeit
  • Mit Parrot Flypad kompatiebel, alternativ steuerbar mit Smartphone
  • Cannon (Kugeln schießen) und Grabber (Gegenstände transportieren)
  • Cut-Out-System (Abschalten der Motoren im Falle eines Schocks)
  • Rückwärtsflüge, Loopings, Drehungen, magisches Starten
  • Schnappschüsse aus der Luft mit 300.000 p Kamera

Kugeln schießen

Ein Highlight der Minidrohne Parrot MAMBO ist der Cannon. Dieser kann ganz einfach am Copter befestigt werden und schon kann der Spaß beginnen. Neue Missionen, ob alleine oder im Team, warten auf den Piloten. Es ist möglich, auf gegnerische Drohnen zu zielen oder Geschicklichkeitsspiele auszuprobieren (bspw. das Schießen auf eine Becherpyramide). Auch das Schießen auf leichte Ziele kann zur Herausforderung werden. Bis zu 6 Kugeln können auf einmal transportiert werden. Diese sind komplett ungefährlich. Alles ist auf puren Spaß ausgelegt und kann mit der integrierten Kamera (300.000 p) festgehalten werden.

Dinge greifen und transportieren

Neben dem Schießen von kleinen Kugeln besteht mit der Parrot MAMBO auch die Möglichkeit, Dinge zu transportieren. Dazu muss nur der Grabber auf dem Parrot MAMBO montiert werden. Gegenstände bis zu 4 g können aufgenommen, in der Luft transportiert und wieder abgelegt werden. Mit etwas Geschicklichkeit und Übung hat man das Greifen schnell gelernt und kann andere damit beeindrucken.

Moderne Flugsteuerung

Durch die moderne Flugsteuerung und die leistungsstarken Sensoren kann die Parrot MAMBO ganz einfach gesteuert werden. Auch ohne Befehle bleibt sie stets stabil. Der Pilot kann dem Autopiloten das Steuer überlassen und sich bspw. ausschließlich auf das Kugeln abschießen konzentrieren. Hinzu kommen weitere Innovationen, wie das „Cut-Out-System“. Wenn dieses aktiviert ist, werden im Falle eines Schocks die Motoren abgeschaltet. Auch Rückwärtsfliegen, Drehungen, Loopings in beide Richtungen sowie magisches Starten von der Hand aus sind kein Problem. Mit dem Smartphone erhält der Pilot die volle Kontrolle über das Geschehen. Man muss es einfach ausprobieren, ganz knapp an Hindernissen vorbeizufliegen, zwischen Pfosten Slalom zu fahren oder Rennen zu gewinnen. Gänsehautmomente sind garantiert. Per FreeFlight Mini App können die Flugparameter verändert und die verbleibende Akkulauzeit kontrolliert werden.

Produktanalyse zu Parrot MAMBO unserer Redaktion

Die meisten Piloten von Kameradrohnen hören es äußerst ungern, wenn jemand ihren Copter als „Spielzeug“ bezeichnet. Mit dem MAMBO hat Parrot allerdings vollkommen bewusst einen Quadrocopter ins Leben gerufen, der die Bezeichnung „Spielzeug“ definitiv verdient. Mit einer kleinen Kanone und einem Greifarm ist der MAMBO nur für eins gemacht: Zum Spielen und Herumprobieren.

Design & Verarbeitung

Als Spielzeug muss der kleine Parrot MAMBO keinen Regen abkönnen oder starkem Wind etwas entgegenzusetzen haben. Dementsprechend ist der Quadrocopter ziemlich leicht, was sich auch am Äußeren zeigt. Die vier Propeller sind an relativ dünnen, schwarzen Kunststoffstreben mit dem weißen Mittelteil verbunden. Um die Rotoren zu schützen, sind Kleine „Stoßstangen“ angebracht, die den MAMBO auch kleinere Zusammenstöße verkraften lassen.

An der Vorderseite des Mittelteils sind zwei Leuchten angebracht, die mit ein wenig Fantasie wie zwei grüne Augen aussehen und dem MAMBO gerade für jüngere Piloten Leben einhauchen. An der Oberseite befinden sich sechs kleine Erhöhungen, die nicht ohne Grund viele an Kindheit oder Hobby erinnern werden: Die Oberseite ist nämlich Lego-kompatibel, was den Piloten des MAMBO einiges an kreativem Spielraum gibt. Doch auch das verschiedene Zubehör, dass für den MAMBO erhältlich ist, wird über die Lego Schnittstelle angebracht. Hierzu jedoch später mehr.

Unten zu sehen ist ein Ultraschallsensor, mit dem die Drohne den Abstand zu Gegenständen einschätzt.

Akku & Laufzeit

In der Luft bleiben soll Parrot MAMBO bis zu neun Minuten laut Hersteller. Hierbei hilft ihm ein 550 mAh Akku, der in ungefähr einer halben Stunde aufgeladen ist. Eine Drohne wie der MAMBO, der auf eine Handfläche passt, ist verglichen mit anderen Multicoptern winzig klein. Dementsprechend schwach sind auch die Motoren und so verkürzt sich die Flugzeit auf eine Minute, wenn Zubehör verwendet wird, was den Copter schwerer macht.

Steuerung

Da MAMBO eher eine Minidrohne für ein bisschen Spaß zwischendurch ist, hat der Pilot zwei Optionen: Zum einen kann die FreeFlight App Mini von Parrot verwendet werden und der Copter komplett von Smartphone oder Tablet aus kontrolliert werden. Die andere Möglichkeit ist, sich eine kleine Fernbedienung von Parrot zu besorgen, die eher dem Controller einer XBOX oder PlayStation gleicht als einer Fernbedienung für einen professionellen Multicopter. Doch wie oben schon erwähnt ist MAMBO ein Spielzeug und braucht deshalb nicht all die Funktionen, die eine Kameradrohne auf professionellem Level benötigt.

Kamera & Gimbal

Eine kleine Kamera ist im Mini-Quadrocopter verbaut. Über diese ist nichts Näheres bekannt, sie ist aber direkt an der Unterseite der Drohne, was das Fotos machen nicht einfacher macht, da man direkt darunter stehen oder das Motiv exakt unter MAMBO platzieren muss.

Weitere Neuerungen

Das Interessanteste an MAMBO sind sicherlich die verschiedenen, verspielten Zubehörteile, die im Lieferumfang beigelegt sind. Zum einen gibt es da einen Greifarm, der per Fernsteuerung geöffnet und geschlossen werden kann. So können kleine Gegenstände von A nach B befördert, Geschwister geärgert und Eltern überrascht werden.

Zweitens ist ein simpler Halter für Zettel oder Ähnliches vorhanden. Wer also mal auf einem ganz neuen Wege seinen Arbeitskollegen im Büro Botschaften überbringen möchte, kann dies nun tun.

Eltern wird das dritte Gimmick sicherlich schon bei der Beschreibung in den Wahnsinn treiben. Zuletzt gibt es nämlich eine kleine Kanone, die bis zu fünf Plastikkugeln laden und per Fernbedienung verschießen kann. Wäre der Copter noch ein wenig leiser, ließen sich sicherlich ein paar Hinterhalte damit planen.

Weiterhin sind in der App eingebaut ein paar Manöver, die den MAMBO zum Kunstflieger machen. Saltos und Drehungen können ganz einfach per Tipp auf den Bildschirm ausgelöst werden, was Familie und Freunde sicher beeindruckt!

Fazit

Der Parrot MAMBO ist offensichtlich kein Quadrocopter, wie ihn die meisten Piloten verwenden, um Aufnahmen zu machen und mehr ein kleines Gadget, um den Alltag aufzuheitern, Kindern eine Freude zu machen oder sich die Zeit ein wenig zu vertreiben. Und darin ist der MAMBO auch ganz gut. Natürlich wird er nicht so präzise gesteuert wie vollwertige Drohnen und insgesamt sind die Funktionen sehr begrenzt, aber das was er tun soll, kriegt er mit Bravour hin. Gerade das jüngere Publikum wird sicherlich viele Stunden Spaß mit MAMBO finden, natürlich nur acht bis neun Minuten am Stück. Dennoch muss erwähnt werden, dass das Fliegen des MAMBO nicht immer einfach ist und der Copter schnell von seinem Ultraschallsensor irritiert ist und so oft unkontrolliert versucht, Hindernissen „auszuweichen“, obwohl gar keine „Gefahr“ bestand.

Aber gut, wir haben es immer noch mit einem Spielzeug zu tun und für Kinder oder „mal zwischendurch zum Spaß“ tut der Parrot MAMBO genau das, was er soll.

Basierend auf 0 Bewertungen

0.0 Insgesamt
0
0
0
0
0

Bewerte als erster das Produkt “Parrot MAMBO – Minidrohne mit Greifer und Mini-Kanone”

Noch nicht bewertet.