DJI Matrice 600 – Professioneller Hexacopter für industrielle Anwendung

  • Für professionelle Aufnahmen
  • Schneller Aufbau dank modularen Designs
  • Maximales Zuladungsgewicht von 6 kg
  • Längere Flugzeiten mit 6 Akkus
  • Reichweite bis zu 5 km
  • DJI Lightbridge 2 Technologie
  • Steuerung per DJI GO App

Unser bestes Angebot!

5.049,00 € *

Versand ab 0,00 € (Gesamt: 5.049,00 €)
bei Fotokoch

ZUM SHOP

Preisvergleich - 7 Angebot(e)
DJI Matrice 600 05.049,00 € *
Versand ab 0,00 € (Gesamtpreis: 5.049,00 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
DJI Matrice 6005.299,00 € *
Versand ab 2,99 € (Gesamtpreis: 5.301,99 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
DJI Matrice 600 Drohne5.299,00 € *
Versand ab 4,99 € (Gesamtpreis: 5.303,99 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
DJI MATRICE600 - DJI Matrice 600 - Multicopter5.299,00 € *
Versand ab 11,20 € (Gesamtpreis: 5.310,20 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
DJI Matrice 600 Drohne5.299,00 € *
Versand ab 1,99 € (Gesamtpreis: 5.300,99 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
DJI CP. SB. 604,5 cm Offizielles Matrice "600 Drohne für" EU "Filmemacher und Industrielle Anwendungen6.003,39 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 6.003,39 €)
Preis kann jetzt geringer oder höher sein *
  Aktualisiert am 21.07.2017 13:32:28

DJI Matrice 600 – entwickelt für Profianwender

Die neueste Flugplattform von DJI ist der Matrice 600. Entwickelt wurde er speziell für die professionelle Luftbildfotografie und für die industrielle Anwendung. Für eine maximale Leistung und ein schnelles Setup verbindet er sich mit einer Vielzahl von leistungsstarken Technologien. Dazu gehören der A3 Flugcontroller, das Lightbridge 2 Übertragungssystem, die Intelligent Batteries sowie ein Energiemanagementsystem.

Wichtigsten Details im Überblick

  • Entwickelt für professionelle Luftbildfotografie und industrielle Anwendungen
  • Einfache Wartung durch staubfeste Abdichtung
  • Ständige Abkühlung der Motoren während der Benutzung
  • Kompatibilität mit allen Zenmuse Kameras und Gimbalen
  • Maximales Zuladungsgewicht von 6 kg
  • Sechs kleine Intelligent Batteries betreiben Copter
  • Akkustatus kann während des Fluges überwacht werden
  • DJI Lightbridge 2 Technologie kommt zum Einsatz
  • USB, Mini-HDMI und 3G-SDI-Anschlüsse vorhanden
  • Steuerung per DJI GO App (Kameraeinstellungen individuell festlegen)

Schneller Aufbau, einfache Wartung und intelligente Flugsicherheit

Der M600 ist, aufgrund des modularen Designs, in nur wenigen Minuten aufgebaut. Durch die staubfeste Abdichtung kann das System einfacher gewartet werden. Die Motoren werden während der Benutzung ständig abgekühlt. Dadurch wird eine verlässliche Leistung, auch über längere Zeitspannen, garantiert. Alle Zenmuse Kameras und Gimbale sind mit dem Matrice 600 kompatibel.

Durch das maximale Zuladungsgewicht von 6 kg können auch der Ronin-MX Gimbal sowie eine Vielzahl von Kameras getragen werden (bspw. Micro Four Thirds Systeme, RED Epic). Für eine präzise, sichere und effiziente Leistung verwendet der M600 Elektronische Drehzahlregler (ESCs) mit einem sinusförmigen Antrieb. Das selbst adaptierende Flugsystem des A3 kann automatisch die Parameter nach Zuladungsgewicht anpassen. Mithilfe von zwei zusätzlichen GNSS Einheiten und Trägheitsnavigationssystem ist eine Erweiterung zum A3 Pro möglich. Mit D-RTK GNSS wird eine verbesserte Genauigkeit erzielt.

A3 PRO und D-RTK GNSS

Die Sensorendaten der drei Einheiten werden durch eine dreifache modulare Redundanz und Diagnosealgorithmen in Echtzeit miteinander verglichen. Eine Erweiterung des A3 GNSS Systems ist mit der Real-Time Kinematic Technologie von DJI möglich. So wird für eine zentimetergenaue Positionierung gesorgt. Die Flugrichtungsreferenz stützt sich auf zwei Antennen. Außerdem ist sie präziser als ein Kompasssensor, da keine Anfälligkeit auf magnetische Störungen von Metallkonstruktionen vorliegt.

Lange Flugzeit und große Reichweite

Mit dem DJI Matrice 600 sind verlängerte Flugzeiten und eine Reichweite von 5 km möglich. Durch eine ultra niedere Latenz in der HD Bildübertragung wird eine genaue Bildkomposition und Erfassung garantiert. Sechs kleine Intelligent Batteries werden benötigt, um den Copter fliegen lassen zu können. Ein spezielles Energiemanagementsystem und ein Leistungsverteiler sorgen dafür, dass alle sechs Batterien mit nur einem Knopfdruck eingeschaltet werden können. Auch wenn ein Akku ausfällt, bleibt der Copter trotzdem in der Luft. Der Pilot hat die Möglichkeit, den Akkustatus in Echtzeit während des Fluges zu überwachen.

HD-Livestreaming und App Steuerung

Beim Matrice 600 wird die DJI Lightbridge 2 Technologie verwendet. Sie wurde so konzipiert, dass sie den Anforderungen von professionellen Ausstrahlungen entspricht. Dies beinhaltet hohe Bildfrequenz und HD-Livestreaming. Durch USB, Mini-HDMI und 3G-SDI Anschlüsse werden die Videoausgabe mit bis zu 1080/60 Bildern pro Sekunde oder eine Ausstrahlungs-Standard Ausgabe von 720p/59,94fps und 1080i/50fps unterstützt. Die Steuerung des Matrice 600 erfolgt per DJI GO App und durch den neuen DJI Assistant 2. Über die App kann der Pilot die Live HD-Sicht, den Akkustatus, den Redundanzenstatus, die Übertragungsstärke und vieles mehr überprüfen. Zudem erfolgen per App die Einstellungen an der Kamera, wie Belichtungszeit, ISO, Foto- oder Videoaufnahme mit allen Zenmuse X-Modellen sowie fernbediente Fokus- und Blendensteuerung mit den Zenmuse X5 und X5R Kameras. Vom DJI Assistant 2 werden Firmware Updates und die neue Ground Station unterstützt. Außerdem kommt er mit einem eingebauten Flugsimulator. Der Matrice 600 ist mit zwei parallelen CAN und API Anschlüssen ausgestattet, um beispielsweise mit dem Guidance Sensorsystem, der RTK GNSS Einheit und Komponenten von anderen Anbietern verbunden zu werden.

Produktanalyse zu DJI Matrice 600 unserer Redaktion

DJI hat mit dem Matrice 600 sein Produktportfolio erweitert. Dieses modulare Drohnen-System eignet sich für professionelle Anwender unterschiedlichster Bereiche. Der Hexacopter kann Lasten bis zu 6 kg tragen. Demnach findet hochwertige Film-, Foto und Analyse-Technik Platz am Matrice 600. Die Drohne kann also sowohl für professionelle Film- und Fotoaufnahmen als auch für industrielle Anwendungen und Forschungs- oder Überwachungszwecke genutzt werden.

Design & Verarbeitung

Durch das modulare Design kann der Matrice 600 in nur wenigen Minuten ganz einfach aufgebaut werden. Durch die staubfeste Abdichtung wird eine Wartung des Systems und der Motoren erleichtert. Der Copter beeindruckt durch seine Größe und die Verarbeitung. Für den Preis sollte natürlich aber auch eine ordentliche Verarbeitung erwartet werden. Farbtechnisch kommt der Matrice 600 eher schlicht daher. Größtenteils ist er in schwarz gehalten. Einige rote Akzente wurden verbaut. Doch dafür punktet der Copter eben durch sein Können.

Akku & Flugzeit

Für eine Reichweite von über 5 km sorgt die neue DJI Lightbridge 2-Technologie. Diese Reichweite kann natürlich nur bei entsprechenden Bedingungen erreicht werden. Bis zu sechs Akkus finden in dem Matrice 600 Platz. Auch wenn ein Akku ausfällt, hält sich der Copter weiterhin in der Luft. Der Akku-Status kann über die DJI Go App verfolgt werden. Der DJI Assistent 2 unterstützt Firmwire Updates und die neue Ground Station mit integriertem Flugsimulator.

Steuerung

Mit dem neuen Flight Controller DJI A3 kann der Matrice noch genauer gesteuert und positioniert werden. Eine Erweiterung zum A3 Pro ist durch zusätzliche GNSS-Einheiten möglich. Durch die zusätzlichen GNSS-Einheiten wird für eine dreifach modulare Redundanz gesorgt. Der Copter wird noch präziser und genauer. Das heißt, die Positionsbestimmung wird noch genauer und die Ausfallsicherheit besser.

Das System kann optional mit dem D-RTK GNSS bestückt werden. Dadurch soll ebenfalls die Genauigkeit verbessert werden, um für eine zentimetergenaue Positionierung zu sorgen. Laut DJI soll das D-RTK GNSS noch präziser sein als ein herkömmlicher Kompasssensor. Gegenüber magnetischen Störungen soll es zudem weniger anfällig sein.

Kamera & Gimbal

Alle gängigen Zenmuse-Kameras und -Gimbals sind mit dem Matrice 600 kompatibel. Da die maximale Zuladung bei sechs Kilo liegt, können hochwertige Kamerasysteme angebracht werden. Zudem unterstützt der Copter den neuen Handheld-Gimbal Ronin-MX, wodurch die Installation großer DSLR-Kameras im Stile einer Canon EOS 5D oder einer RED Epic ermöglicht wird. Daher kommt der Hexacopter auch gerne bei professionellen Filmproduktionen oder im Rahmen von industriellen Anwendungen zum Einsatz.

Weitere Neuerungen

Es besteht eine Kompatibilität mit DJI Onboard SDK und Mobile SDK. Somit kann der Matrice 600 für verschiedene industrielle Anwendungen eingesetzt werden. Die Drohne verfügt über zwei parallele CAN und API Anschlüsse, wodurch eine Verbindung zu anderen DJI Geräten, wie dem Guidiance Sensorsystem oder der RTK GNSS Einheit hergestellt werden kann. Die Motoren werden ständig gekühlt, sodass sie über längere Zeitspannen zuverlässig laufen.

Fazit

Wer sehr hohe Ansprüche an eine Drohne hat und diese nach seinen Bedürfnissen mitgestalten möchte, ist mit dem Matrice 600 gut beraten. Allerdings ist der Copter auch nicht gerade günstig. Doch es lohnt sich. Nicht nur die hohe Reichweite überzeugt, sondern auch die tollen Film- und Fotoaufnahmen. Hochklassige Ergebnisse sind garantiert!

Basierend auf 0 Bewertungen

0.0 Insgesamt
0
0
0
0
0

Bewerte als erster das Produkt “DJI Matrice 600 – Professioneller Hexacopter für industrielle Anwendung”

Noch nicht bewertet.